Kuba Cloth - ein afrikanischer Schatz

Kuba-Stoff wird aus der Faser der Raphia Vinifera-Palme gewebt. Die Herstellung dieser Textilien ist ein mehrstufiger Prozess, an dem Kinder, Männer und Frauen desselben Stammes teilnehmen. Das Verfahren umfasst das Sammeln und Vorbereiten der Bastfasern zum Weben und Sticken, das Weben des Grundstoffs, das Färben der Stickfasern und das Verschönern des gewebten Stoffes mit Stickerei, Applikation, Patchwork und Farbstoff. Bestickte Stoffteile werden individuell konzipiert, die Muster festgelegt und über Generationen hinweg weitergegeben.

In Innenräumen als Tischläufer, Kissen, Bettüberwurf oder sogar gerahmt verwendet, gehören sie zu den beliebtesten afrikanischen Schätzen.